Kindergarten St. Laurentius
Altmühldorf
2003-2005

Generalsanierung und Erweiterung eines zwei-gruppigen Kindergartens. Nach 33 Jahren intensiver Nutzung werden im Rahmen der Instandsetzung die räumlichen, funktionalen und bauphysikalischen Qualitäten des Kindergartens verbessert. Ein neuer Mehrzweckraum wird an der Ostseite angefügt. Zwischen dem Bestand und der Erweiterung entsteht eine großzügige Eingangssituation mit einem zentralen Treffpunkt für Kinder und Eltern. Rund um den Kindergarten entstehen differenzierte Außenbereiche mit Wegen, Spiel- und Grünflächen.

 


Kindergarten St. Laurentius
Altmühldorf
2003-2005

Die neuen Galerien in den Gruppenräumen bilden Nischen und schaffen Sichtverbindungen in den Luftraum der zentralen Halle. In den hinteren mit Teppich bekleideten Galeriebereich können sich die Kinder in Ruhe zurückziehen. Der vordere Bereich der Galerie, das „Nest“, bietet den Blick in den Gruppenraum, die Aussicht aus einem geschützten Bereich in das Öffentliche. Es entstehen Räume mit vielfältigen Blickbeziehungen und Stimmungen. Die Kinder können selbständig Erfahrungen mit den unterschiedlichen Sinneswahrnehmungen machen:
    • hoch und niedrig
    • hell und dunkel
    • hallend und gedämpft
    • weich und hart
    • rau und glatt
    • matt und glänzend

Kindergarten St. Laurentius
Altmühldorf
2003-2005

An den Fenstern der Gruppenräume können die Kinder in sehr breiten Sitznischen spielen und gleichzeitig Garten und Innenraum überblicken. Durch Oberlichter und Innenfenster wird die natürliche Belichtung im gesamten Gebäude optimiert und somit der Strombedarf deutlich reduziert. Die vielfältigen wärmeschutztechnische Maßnahmen reduzieren den Primärenergiebedarf des Gebäudes deutlich.

 

 


Kindergarten St. Laurentius
Altmühldorf
2003-2005

Bauherr:
Erzbischöfliches Ordinariat, München

Architekten:
Götze + Hadlich

Mitarbeiter:
Susanne Amend

Nutzfläche: 484 m²

Baukosten (KG 300+ 400 + 500):
690.000 Euro brutto

Standort:
Gewerbestraße 3, 84453 Mühldorf am Inn

 

 

>   1   2   3   Daten